direkt zum Inhalt springen

Suchergebnis

27.05.2010

FEMPOWER!

Event für Mädchen und Frauen bei den Falken:

Im Heinrich-Rabbich-Haus in Essen wollen wir vom 24.- 26. September für mehr Selbstbestimmung und Emanzipation mit ganz vielen anderen Mädchen und Frauen ein Wochenende verbringen.

Dabei geht es darum, voneinander zu lernen: als Frauen von Frauen. Gemeinsam etwas zu erarbeiten ist nicht veraltet - genauso wenig wie der Feminismus! Auch heutzutage müssen wir uns als Frauen solidarisch organisieren und kämpfen, weil wir in dieser Gesellschaft als Frauen benachteiligt werden.

Dieses Wochenende bietet uns den Raum, uns genauer mit einzelnen Fragen auseinander zu setzen: Wo begegnen wir sexistischen Strukturen - im Alltag und bei den Falken? Was können wir dem wie entgegen setzen? Denn auch wenn uns viel stört, heißt das nicht, dass wir machtlos sind!

Dabei halten wir uns außerdem an Emma Goldmann, die schon sagte: "If I can’t dance, it’s not my revolution"! Darum wollen wir Freitag Abend gemütlich am Lagerfeuer sitzen und Samstag Abend nach dem konstruktiv-politischen Kopf-Rocken gemeinsam mit einer Live-Band und GenossInnen aus Gelsenkirchen und Essen über das Leben, das Universum und den ganzen Rest feiernd triumphieren!

DAS PROGRAMM

Das Programm des Wochenendes wird so vielfältig sein wie wir. Es wird verschiedene Arbeitsgruppen geben und immer wieder auch gemeinsame Aktionen und Diskussionen.

The personal is political!

Woran erkennen wir rhetorische Bluffs? Wie äußert sich männlich dominiertes Redeverhalten? Und: wie können wir damit umgehen, wie können wir das in der Gruppe problematisieren und zudem unsere eigene Redeangst überwinden? Wie schaffen wir es, dass noch mehr Frauen und Mädchen in Diskussionen und bei Konferenzen klar ihre Meinung vertreten?

Any tool is a weapon if you hold it right!

Wie planen wir eigentlich eine Straßenaktion? Wie erstellen wir eigene Schablonen zum Drucken und Sprühen? Was müssen wir bei Aktionen in der Stadt beachten? Und warum bleibt das alles notwendig und wichtig?

There is no alternative: feminism!

"Feminismus auf allen Ebenen!" - das heißt auch spielerisch! Wir wollen ein Spiel zur Feminismuskampagne entwickeln, dass sich nicht nur abgehoben mit Geschichte und Theorie des Feminismus beschäftigt, sondern auch Aspekte wie Pantomime, Zeichnen und Erklären beinhaltet.

Revolution Girl Style Now!

Die Riot Grrrl - Bewegung besteht aus selbstbewussten Mädchen und Frauen, die sich nicht einschüchtern lassen oder widerspruchslos der männlichen Dominanz unterordnen. Sie kombinieren Feminismus mit Punk, mit Electro, mit Subkultur, mit stylischen Klamotten und ’ner Menge Spaß. Sie bringen ihre eigenen Zeitschriften heraus und machen privat und öffentlich Rabatz. Wie ist diese feministische Bewegung entstanden? Was ist aus ihr entstanden? Was können wir von ihr lernen?!

Get it going ... !

Was bewegt euch? Was wolltet ihr schon immer über Feminismus wissen? Was wolltet ihr schon immer mit anderen Frauen diskutieren? Welchen Aspekt von Sexismus wollt ihr intensiver analysieren?

Auch für solche und andere Themen werden am Wochenende Freiräume da sein. Wenn ihr eigenständig etwas vorbereiten wollt, Ideen habt und/oder Unterstützung braucht, meldet euch bitte vorher im Bundesbüro.

DAS ORGANISATORISCHE

Teilnahmekosten

betragen 25,- € pro Mädchen oder Frau für Übernachtung, Verpflegung und Programm.

Anreise

müsst ihr gemeinsam mit eurer Gliederung vor Ort oder alleine organisieren. Bei Schwierigkeiten wendet euch ans Bundesbüro].

Die Adresse des Veranstaltungsortes ist:
Heinrich-Rabbich-Haus
Geilinghausweg 10
45239 Essen

DIE ANMELDUNG

Die Zahl der Plätze ist begrenzt, eine Bestätigung erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldung.

Bitte füllt dazu den angehängten Flyer aus uns sendet diesen bitte bis spätestens 24. August 2010 an das Bundesbüro.

Flyer FemPower.pdf (PDF)

Termine

06.01.2023, 18:00 bis 08.01.2023, 12:00

Liebesbeziehungen im Patriarchat
Am ersten Januarwochenende 2023, veranstaltet von der Mädchen- und Frauenpolitischen Kommission

13.01.2023, 18:00 bis 15.01.2023, 13:00

Rosa & Karl - Seminar
Ein Wochenende voller Workshops und Begegnungen zu den sozialistischen Vordenker*innen und Kämpfer*innen Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, das die SJD - Die Falken traditionell rund um ihre Todestage in unserer Jugendbildungsstätte in der Nähe von Berlin veranstalten.

03.02.2023, 18:00 bis 05.02.2023, 13:00

EXCEED LIMITS: Abschlussveranstaltung

Anmeldung

Deine Bestell-Auswahl: