direkt zum Inhalt springen

News

15.05.2022

Das Antifa-Camp war ein großer Erfolg

Antifaschistisches Gedenkcamp 2022
Antifaschistisches Gedenkcamp 2022

Unser Antifaschistisches Gedenkcamp ist zu Ende. Wir haben gemeinsam der Opfer rechten Terrors gedacht und uns zu rechtem Terror und antifaschistischer Praxis weitergebildet.Lest hier einen Teil der Abschlussrede unserer Bundesvorsitzenden:

„Wir sind heute hier im Andenken an alle Opfer von rechtem Terror. Diesen Taten zu gedenken, also kollektiv an sie zu erinnern, bedeutet für uns als Sozialist*innen nicht, in der Vergangenheit zu leben. Im Gegenteil: Wenn wir nicht aus der Vergangenheit lernen, werden wir die Gegenwart niemals verstehen und niemals eine andere Zukunft schaffen können.

Wenn wir uns nicht immer wieder dafür einsetzen, dass die Erinnerung an die Opfer lebendig bleibt und das ganze mörderische Ausmaß der rechten Ideologie immer wieder bekannt gemacht wird, dann werden die Menschen vergessen.

Als Bildungs- und Erziehungsverband müssen wir die gesellschaftlichen Bedingungen verstehen, die rechten Terror hervorbringen, um effektiv etwas dagegen tun zu können. Wir müssen Kontinuitäten aufzeigen und unsere antifaschistische Praxis ebenso kontinuierlich reflektieren und weiterentwickeln.

Politisches Gedenken zielt immer auf Gesellschaftsveränderung ab. Wir werden unaufhörlich erinnern und den Finger in die Wunden einer Gesellschaft legen, die nach jedem Akt des rechten Terrors schnell wieder vergessen will.

Gedenken ist mehr als nur rationale Analyse der Ereignisse. Es erlaubt uns auch kollektiv emotional zu sein. Kollektiv traurig, kollektiv wütend. Die bürgerliche Gesellschaft in der wir leben, lehnt kollektive Emotionalität ab. Aber wir schauen auf eine Welt voller Ungerechtigkeit und wissen: Es ist richtig, gemeinsam emotional zu sein. Hieraus können wir die Kraft ziehen, die wir brauchen, um diese Gesellschaft zu verändern.

All dies tun wir als Kollektiv, um die gesellschaftlichen Verhältnisse so zu verändern, dass wir in 10 Jahren zwar immer noch gemeinsam gedenken – doch dann nicht mehr an weitere Opfer, die der rechte Terror aus unserer Mitte gerissen hat. Sondern in der Gewissheit, rechten Terror durch unsere Arbeit abgeschafft zu haben.“

 

Gruppenbild Antifaschistisches Gedenkcamp 2022
Gruppenbild Antifaschistisches Gedenkcamp 2022

Termine

06.01.2023, 18:00 bis 08.01.2023, 12:00

Liebesbeziehungen im Patriarchat
Am ersten Januarwochenende 2023, veranstaltet von der Mädchen- und Frauenpolitischen Kommission

13.01.2023, 18:00 bis 15.01.2023, 13:00

Rosa & Karl - Seminar
Ein Wochenende voller Workshops und Begegnungen zu den sozialistischen Vordenker*innen und Kämpfer*innen Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, das die SJD - Die Falken traditionell rund um ihre Todestage in unserer Jugendbildungsstätte in der Nähe von Berlin veranstalten.

03.02.2023, 18:00 bis 05.02.2023, 13:00

EXCEED LIMITS: Abschlussveranstaltung

Anmeldung

Deine Bestell-Auswahl: