direkt zum Inhalt springen

Suchergebnis

04.01.2013

Gedenken in der Krise

Linkes Jugendbündnis startet umfangreiche Veranstaltungswoche im Vorfeld der Rosa & Karl-Demonstration 2013

Die Veranstaltungswoche des "Rosa & Karl"Bündnisses startete am Sonnabend, 05.01.2013 erfolgreich mit einem "Couchgespräch" im ZMF in der Brunnenstraße 10 in Berlin-Mitte, u.a. mit Bernd Gehrke (Gruppe "Ei des Kommunismus"), Vertreter_innen der Gruppe paeris aus Berlin, des AK "Stalin hat uns das Herz gebrochen" der Naturfreundejugend Berlin, Franziska Drohsel (ehem. Juso-Bundesvorsitzende, Institut Solidarische Moderne) und Veit Dieterich (ehem. Bundesvorsitzender der SJD-Die Falken). Inhaltlich stand die Diskussion über Geschichte und Gegenwart antikapitalistischer Bewegungen und über Perspektiven für eine emanzipatorische Gedenkpolitik im Mittelpunkt der Veranstaltung. Anschließend wurde bis in die frühen Morgenstunden in die Veranstaltungswoche hinein getanzt.

Bis zur Gedenkdemonstration finden nun an jedem Tag an unterschiedlichen Orten in Berlin Veranstaltungen statt, zu denen wir alle Interessierten herzlich einladen. Die Veranstaltungen beschäftigen sich mit den politischen Standpunkten von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht sowie ihrer Mitstreiter_innen, der Relevanz ihrer Ziele heute und daraus resultierende Perspektiven für unsere Zukunft. Einen weiteren Schwerpunkt der Veranstaltungswoche stellen zwei Veranstaltungen zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit der sozialistischen Frauenbewegung dar. Darüber hinaus wird sich in der Veranstaltungswoche u.a. auch kritisch mit dem Begriff des Stalinismus, dem Scheitern utopischer sozialistischer Visionen in autoritärer Staatlichkeit sowie den Themen "Krise der EU" und Antisemitismus in der DDR beschäftigt.

Detaillierte Informationen zur Veranstaltungswoche sind auf der Homepage des Jugendbündnisses, unter www.rosaundkarl.de zu finden.

Das Jugendbündnis wird maßgeblich von der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken, den Jusos Berlin, der Naturfreundejugend Berlin, der DGB Jugend Berlin/Brandenburg sowie der Linksjugend [‘solid] getragen und spiegelt somit ein breites Spektrum linker Jugendverbände und Gruppen wider, die trotz unterschiedlicher Politikansätze an das Erbe von Rosa, Karl und der Arbeiter_innenbewegung anknüpfen wollen. Das Bündnis lädt sämtliche linke Gruppen, Organisationen und Initiativen, die an einem neuen und emanzipatorischen Gedenken an Rosa und Karl interessiert sind, zur Unterstützung und Mitarbeit auf.

Informationen zum Bündnis und zur Demonstration gibt es unter www.rosaundkarl.de. Für Rückfragen zum Bündnis stehen ihnen unsere Pressesprecher_innen zur Verfügung:


Willkommen auf unserer neuen Homepage!
Willkommen auf unserer neuen Homepage!

Wir gehen jetzt frisch online mit euch und freuen uns, dass ihr da seid!

Nein zum Krieg, nein zur Zeitenwende!
Nein zum Krieg!

Und Nein zur Zeitenwende.

Termine

06.01.2023, 18:00 bis 08.01.2023, 12:00

Liebesbeziehungen im Patriarchat
Am ersten Januarwochenende 2023, veranstaltet von der Mädchen- und Frauenpolitischen Kommission

13.01.2023, 18:00 bis 15.01.2023, 13:00

Rosa & Karl - Seminar
Ein Wochenende voller Workshops und Begegnungen zu den sozialistischen Vordenker*innen und Kämpfer*innen Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, das die SJD - Die Falken traditionell rund um ihre Todestage in unserer Jugendbildungsstätte in der Nähe von Berlin veranstalten.

03.02.2023, 18:00 bis 05.02.2023, 13:00

EXCEED LIMITS: Abschlussveranstaltung

Anmeldung

Deine Bestell-Auswahl: